Eurowings will Flugbetrieb stabilisieren

Eurowings will Flugbetrieb stabilisieren

Nach dem langen und massiven Flugchaos im vergangenen Sommer und auf Druck von der Lufthansa-Geschäftsführung versucht die Billigfluggesellschaft Eurowings wieder Kurs zu nehmen - ihren Flugbetrieb zu normalisieren und ab dem nächsten Jahr wieder schwarze Zahlen zu schreiben, so die Hoffnung von Eurowings-CEO Thorsten Dirks. Hierzu wurde ein aus sechs Schritten bestehendes Maßnahmenpaket beschlossen. Unter anderen geht es um die Erhöhung der Anzahl von Reservemaschinen an den für die Airline bedeutendsten deutschen Flughäfen, die Zunahme von pünktlichen Abendlandungen, längere Standzeiten der Flugzeuge am Boden mit dem erhofften Ergebnis einer besseren Stabilität im Flugplan sowie die Bedienung von innerdeutschen Strecken ausschließlich mit eigener Flotte um vor allem Geschäftsreisende wieder zuverlässiger an ihr Ziel zu befördern. Dennoch muss laut Dirks auch im kommenden Jahr noch mit Flugausfällen und Verspätungen gerechnet werden. Man befinde sich zwar in puncto Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit bereits wieder auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb, aber sei noch weit von Zufriedenheit entfernt, so der Geschäftsführer.

zurück zur Übersicht
UNIGLOBE Travel | PO Box 50173 | London, SW1P2XY | +44 8452570332
Für Notfälle nur außerhalb unserer Geschäftszeiten: +49 30 6980249886