Änderung der internationalen Reisewarnungen

Änderung der internationalen Reisewarnungen

Seit Anfang der Corona-Krise im Frühjahr warnte das Auswärtige Amt vor Einreisen in fast 160 Länder außerhalb der EU. Diese pauschale Reisewarnung endete im September. Künftig wird die Lage jedes Landes individuell bewertet und dementsprechend eine Warnung ausgesprochen oder aufgehoben. Aktuelle Informationen finden sich u.a. auf der Seite des RKI: hier klicken

Laut Prognosen des vergangenen Monats, werden sich für rund 40 Länder die Einreisebestimmungen ändern. Für eine Mehrheit der Nicht-EU-Länder wird die Reisewarnung dennoch weiterhin bestehen bleiben. Geregelt werden die differenzierten Einreisebestimmungen durch ein Ampelsystem. Die Farbe Rot steht dabei für Länder, die auf der Liste der Risikogebiete des Roberts-Koch-Instituts stehen. Nach Rückkehr aus rot markierten Ländern besteht Quarantänepflicht. Eine gelbe Markierung weist darauf hin, dass das Infektionsrisiko zwar geringer ist, aber dennoch Einreisebeschränkungen gelten. Einreisen ohne Beschränkungen sind nur in grün markierte Länder mit niedrigem Infektionsrisiko möglich.

zurück zur Übersicht
UNIGLOBE Travel | PO Box 50173 | London, SW1P2XY | +44 8452570332
Für Notfälle nur außerhalb unserer Geschäftszeiten: +49 30 6980249886