Deutsche Hospitality stellt Hygienekonzept vor

Deutsche Hospitality stellt Hygienekonzept vor

Mit Blick auf die Sommermonate wird in Deutschland der Hotelbetrieb wieder hochgefahren. Allerdings müssen Reisende auch hier, wie schon beim Reisen per Flugzeug mit einigen Veränderungen und verschärften Hygienemaßnahmen rechnen.

In diesem Sinne stellte auch die Deutsche Hospitality, Dachmarke der Steigenberger Hotels, vor wenigen Wochen ihr neues Hygieneprogramm vor. Ab Mitte Mai werden die ersten Hotels der Gruppe wieder öffnen, Gäste und Angestellte sind dazu verpflichtet in öffentlichen Bereichen eine Mund- und Nasenmaske zu tragen.

Um möglichst kontaktfrei zu arbeiten, wird eine bargeldlose Zahlung vorgezogen, zusätzlich wurden an der Rezeption Plexiglasscheiben angebracht und auch hier muss beim Check-In der Mindestabstand eingehalten werden.

Die Restaurants wurden über die letzten Wochen so neu eingerichtet, dass zwar weniger Gäste gleichzeitig den Raum nutzen können, aber es auch hier möglich ist, den Abstand einzuhalten. Auf Buffets wird dennoch vorerst verzichtet werden müssen, das Risiko, die neuen Vorschriften hier zu brechen, wäre zu hoch. Stattdessen kann auch wie in anderen Restaurants per Speisekarte bestellt werden.

Viel Genutzte Bereiche und Oberflächen wie die Rezeption, Aufzüge, Bars und Zimmer werden regelmäßig desinfiziert. Auf den Zimmern werden genutzte Gegenstände wie Gläser und Fernbedienungen gesäubert und anschließend verpackt. Zierkissen, Zeitschriften und Schreibwaren wurden allerdings von den Hotelzimmern vorübergehend entfernt. Aufbewahrungsbeutel für die Maske und Desinfektionsspender werden vom Hotel für jeden Gast frei zur Verfügung gestellt.

zurück zur Übersicht
UNIGLOBE Travel | PO Box 50173 | London, SW1P2XY | +44 8452570332
Rescue Line 24/7 only outside office hours: +49 30 6980249886